„Années de Pèlerinage“

„Années de Pèlerinage“ – Neue Dokumente zu August Göllerichs Studienzeit bei Franz Liszt und Anton Bruckner und

Die Bruckner-Bestände des Stiftes St. Florian (Teil 3)

herausgegeben von

Renate Grasberger und Elisabeth Maier

Musikalische Begleitung:

Elias Gillesberger, Klavier

Martin Buchmann, Gesang

 

Elisabeth Maier – Renate Grasberger

Die Bruckner-Bestände des Stiftes St. Florian

Katalog Teil 3 : Bruckneriana und Musikalia in Nachlässen

Mit zwei Beiträgen von

Friedrich Buchmayr

 

In diesem Band werden viele interessante und kulturgeschichtlich bedeutsame Dokumente aus den Nachlässen von Bruckner-Zeitgenossen im Stift St. Florian erfaßt. Wir erfahren Neues von den vehementen Auseinandersetzungen mit der puristischen Strömung des „Cäcilianismus“, deren Front sich mitten durch die Chorherren zog, und begegnen einzelnen Gestalten  als Träger des kulturellen Lebens weit über den Umraum des Stiftes hinaus. Durch zahlreiche neue Mosaiksteine zu unserer Kenntnis von Leben, Werk und Umwelt Anton Bruckners will dieser Band eine Lücke in der Bruckner-Forschung schließen und die Bedeutung des Stiftes als geistiges und geistliches Zentrum hervorheben.

***

 

Elisabeth Maier unter Mitarbeit von Renate Grasberger

ANNÉES DE PÈLERINAGE.

Neue Dokumente zu August Göllerichs Studienzeit bei Franz Liszt und Anton Bruckner

(Teil 2)

 

Teil 2 der „Années de Pèlerinage“ zeigt uns August Göllerich, Bruckners „authorisirten Biografen“, als Schüler Bruckners an der Wiener Universität, anschließend als, wie Göllerich selbst schreibt, „titellos in der Welt umhergeschleudertes Subject“, später als Leiter der Ramann-Volkmannschen Musikschule in Nürnberg (ab 1890) und ab 1896 als sesshaft gewordenen Musikschuldirektor und Motor des Musiklebens in Linz.

Neben zahlreichen neuen Dokumenten aus dem Bruckner-Umkreis gibt dieser Band auch Einblick in einen speziellen intellektuellen, weltanschaulich bunt gemischten Kreis junger Leute im Wien der 1880er Jahre, die eine „dezente und doch so folgenreiche Kaffeehaus-Rebellion“ vorantrieben, in der sich schon das gesamte politische und kulturelle Spektrum der kommenden Jahrzehnte – auch in seinen unheilvollen Ausprägungen – abzeichnete.

Datum: Sonntag, 18. August 2019
Uhrzeit: 11.00 Uhr
Ort: Augustiner Chorherrenstift
St. Florian

Interpreten

Programm