„Anton greift nach den Sternen“

Musikkindertheater von und für Kinder.
Eine Geschichte über den jungen Anton Bruckner.

ab 4 Jahre

In unseren Kindern liegt die Zukunft. Auch die Zukunft der Musik. Die Brucknertage erschließen seit 20 Jahren neue Publikumsschichten für das Werk des Meisters. Nun wagen die Autorinnen Vici Wall und Theresa Gangl , die Komponistin Irene Malizia, der Pappalatur-Chor unter Lydia Zachbauer und Stefanie Spanlang den nächsten Schritt nach vorne – ein völlig neuartiges Experiment in der Geschichte der Bruckner-Vermittlung: Ein Kindertheaterstück  zum Erleben und aktiv Mitmachen wird unsere Zukunft spielerisch zu Bruckner führen, die Kinder für Bruckner faszinieren und mit ihm vertraut machen. Typisch Brucknertage: Die jüngsten, kreativen  Mitglieder unseres Teams kennen keine Grenzen und haben Mut für völlig Neues. Wiederum ein spielerischer gelungener Beweis: Bruckner ist für alle da. Es gibt keine Schwellenängste. Die Kinder werden den unendlichen Bruckner Kosmos bereisen und dort ihre Abenteuer erleben und gestalten. Diesmal wird Bruckner selbst wirklich staunen. Der Meister sieht uns seit 20 Jahren wohlwollend und glücklich zu und sorgt jedes Jahr für gutes Wetter, doch derartiges hat selbst der Modernist und Revolutionär Bruckner noch nie erlebt. Er wartet bereits neugierig auf das Kommende. Und ist dankbar für den Mut unserer kreativen Jugend. Auch Erwachsene sind zum Staunen und Wundern herzlich willkommen!

 

Eine Geschichte …

über den jungen Anton Bruckner

Eine Geschichte …

mit Schauspielern, Musikern und Sängern

Eine Geschichte …

zum Zurücklehnen, Zuhören, Mitmachen, Mitmusizieren und Mitbewegen

Eine Geschichte …

und das ist klar – Musik verbindet.

 

Der 12-jährige Anton Bruckner (Toni) geht mit seiner Mutter im Jahre 1836 zu Fuß von Ansfelden nach St. Florian, um Sängerknabe zu werden.

Toni findet sofort neue Freunde: Ignaz und Franzi.

Gerade in St. Florian angekommen, will Toni mit der „Florianer Bahn“ heimlich nach Linz fahren. Franzi und Ignaz begleiten ihn.

Unerwartet passieren viele spannende und ungewöhnliche Dinge.

Lasst euch überraschen, wie die Geschichte von Toni und seinen Freunden ausgeht.

 

11.00 Uhr

Toni: Hannah Guttenberger

Franzi: Paulina Auer

Ignaz: Bastian Primetzhofer

Kevin-Marcel: Ida Gillesberger

Anton Kattinger: Klaus Laczika

Chorleiterin: Stefanie Spanlang

 

15.00 Uhr

Toni: Romana Schützeneder

Franzi: Anna Pfisterer

Ignaz: Eva Eder

Kevin-Marcel: Luisa Wall

Anton Kattinger: Klaus Laczika

Chorleiterin: Stefanie Spanlang

 

Tonis Ensemble:

Beate Breinesberger, Violine

Benedikt Hellsberg, Cello

Jesica Roposa, Klarinette

Sebastian Pauk, Horn

Alevtyna Dobina, Klavier

 

Irene Malizia, Komponistin

 

Pappalatur Chor

Stefanie Spanlang, Lydia Zachbauer, Chorleiterinnen

 

 

Datum: Samstag, 19. August 2017
Uhrzeit: 11.00 und 15.00 Uhr
Ort: Augustiner Chorherrenstift
St. Florian, Bibliothekskeller

Interpreten

Pappalatur Chor

Chor

„Toni“ Ensemble

Violine, Cello, Klarinette, Horn, Klavier

Victoria Wall

Idee, Regie

Theresa Gangl

Idee, Regie

Irene Malizia

Komponistin

Lydia Trogbacher

Leitung Pappalatur

Stefanie Spanlang

Leitung Pappalatur